450 E-Schwalben für Sharing-Anbieter emmy in Berlin


Ganze 450 E-Schwalben von Govecs werden ab Ende Juli die Flotte von emmy ergänzen. Die Retro-Roller werden bis Herbst dieses Jahres in die Sharing-Flotte aufgenommen und dann auf den Berliner Straßen unterwegs sein – als rollende Werbeträger.

Die E-Schwalbe von Govecs kann seit April vorbestellt werden. Der Kultroller verfügt über einen 4 kW starken E-Motor von Bosch und fährt bis zu 45 km/h schnell. Zwei Lithium-Ionen-Akkus mit je 2,4 kWh, die ebenfalls von Bosch kommen, sollen eine Reichweite von über 100 km ermöglichen.

Mit der Integration beim Sharing-Anbieter emmy kann Govecs in Berlin ordentlich die Werbetrommel rühren: „Wir können uns diese Stadt ohne sie jedenfalls nicht vorstellen. Viele Berliner haben nach wie vor eine emotionale Bindung zur alten Schwalbe und fast jeder kennt und liebt sie. Ihre jüngere elektrische Schwester werden sie sicher auch ganz schnell ins Herz schließen“, so emmy Co-Gründer Valerian Seither.

Beim Sharing-System von emmy schlägt nur die tatsächliche Fahrzeit zu Buche – und zwar auf die Minute genau (19ct/Min). Falls einem aber der Verkehr dazwischenkommt und es nicht vorangeht, zahlt man nur die zurückgelegte Strecke mit 59 Cent pro angefangenem Kilometer. Nach jeder Fahrt werde automatisch der günstigere Tarif abgerechnet, heißt es. Kann man für den Rest des Tages dann nicht mehr davon ablassen, mit der Schwalbe weiterzufahren, greift automatisch der Tagestarif von 24 EUR.

Um die Sharing-Roller nutzen zu können, muss nur die emmy-App auf dem Smartphone installiert werden. Die Anmeldung kann komplett online durchgeführt werden und ist innerhalb von ein paar Minuten erledigt.

Quelle: berliner-zeitung.de

Autor: Daniel Bönnighausen

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*